Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Unsere Homepage liest markierten Text vor!! Klick den Lautsprecher!   Click to listen highlighted text! Unsere Homepage liest markierten Text vor!! Klick den Lautsprecher! Powered By GSpeech

Im Rahmen des Sozialpraktikums habe ich zwei Wochen in der Carl-Sandhaas-Schule verbracht. Ich wurde in die Klasse der Hauptstufe 1 eingeteilt und habe über diese zwei Wochen ihren Unterrichtsalltag kennenlernen dürfen. Ich wurde sehr offen und herzlich empfangen. Anfangs war ich über die Anzahl der Schüler sehr überrascht, da die Klasse nur aus fünf Schülern besteht. Doch im Verlauf des Praktikums habe ich selbst erfahren können, warum dies wichtig und auch nötig ist.

 

Begonnen wurde der Schultag mit einem Morgenkreis. Danach wurden die verschiedenen Fächer unterrichtet und ich durfte den Lehrern während des Unterrichts über die Schulter schauen. Dabei konnte ich sehr viel im Umgang mit den Kindern lernen. Ich durfte den Kindern bei ihren Aufgaben helfen und auch alleine mit einzelnen Kindern arbeiten, was für mich eine wichtige und sehr interessante Erfahrung war. Diese Eigenverantwortung hätte ich anfangs nicht erwartet, umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich Aufgaben teilweise auch alleine mit den Kindern bewältigen konnte.

Auch wenn es einige ungewohnte und teils auch schwierige Situationen gab, wie zum Beispiel als ein Kind anfing zu weinen und ich nicht genau wusste aus welchem Grund, sind diese gewonnenen Erfahrungen sehr wichtig für mich.

Zu Beginn meines Praktikums fiel es mir sehr schwer abzuschätzen, wann die Schüler wirklich meine Hilfe brauchten und wann sie etwas auch alleine bewältigen konnten. Dazu hätte ich eine kleine Einweisung am Anfang meines Praktikums sehr hilfreich gefunden. Doch mit der Zeit hat man dafür ein Gefühl entwickelt. Des Weiteren konnte ich immer fragen, wenn ich Fragen hatte und bekam immer eine ehrliche und offene Antwort. Besonders interessant für mich war es, die verschiedenen Fördermaßnahmen kennenzulernen, die für jedes Kind sehr individuell waren. Positiv aufgefallen ist mir auch das angenehme Schulklima. Alle Kinder haben mich sehr freundlich behandelt und waren sehr aufgeschlossen. Dies ist mir besonders in den Pausen aufgefallen, in denen ich auch die anderen Schüler kennenlernen konnte.

Das Spielen mit den Kindern in den Pausen hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich konnte außerhalb des Unterrichts nochmals einen anderen Eindruck von den verschiedenen Schülern erlangen.

Ich fand es gut und sinnvoll, dass wir über einen längeren Zeitraum fest in einer Klasse eingeteilt waren, da man die Schüler und ihre individuellen Förderungsmaßnahmen so besser kennenlernen konnte. Jedoch hätte ich es auch gut gefunden, nach einer Woche die Klasse zu tauschen. So hätte man einen längeren Zeitraum mit den gleichen Schülern verbringen können und trotzdem auch mit anderen Schülern in einem anderen Alter zusammenarbeiten können, um eventuelle Unterschiede im Unterricht zu erfahren.

In diesen zwei Wochen habe ich sehr viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln können und das Praktikum hat mir sehr viel Spaß gemacht. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken!

Weihnacht

  • Weihnacht01
  • Weihnacht02
  • Weihnacht03
  • Weihnacht04
  • Weihnacht05
  • Weihnacht06
  • Weihnacht07
  • Weihnacht08
  • Weihnacht09
  • Weihnacht10
  • Weihnacht11
  • Weihnacht12
  • Weihnacht13
  • Weihnacht14
  • Weihnacht15
  • Weihnacht16
  • Weihnacht17
  • Weihnacht18
  • Weihnacht19
  • Weihnacht20
  • Weihnacht21
  • Weihnacht22
  • Weihnacht23
  • Weihnacht24
  • Weihnacht25
  • Weihnacht26
  • Weihnacht27
  • Weihnacht28
  • Weihnacht29
  • Weihnacht30
  • Weihnacht31
  • Weihnacht32
  • Weihnacht33
  • Weihnacht34
  • Weihnacht35
  • Weihnacht36
  • Weihnacht37
  • Weihnacht38
  • Weihnacht39
  • Weihnacht40
  • Weihnacht41
  • Weihnacht42

Lehrerzugang:

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech