Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Barrierefreiheit durch Vorlesefunktion

Unsere Homepage liest markierten Text vor!! Klick den Lautsprecher!   Click to listen highlighted text! Unsere Homepage liest markierten Text vor!! Klick den Lautsprecher! Powered By GSpeech

Zeugnisse

 

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende des Schuljahres ein Zeugnis. Auf ca. 4 Seiten werden sowohl die angebotenen Unterrichtsinhalte als auch die vom Schüler erzielten Fortschritte dokumentiert. Die Zeugnisse werden i.d.R. mit den Schülerinnen und Schülern besprochen, so dass diese nochmals eine direkte Rückmeldung über ihre Fortschritte und Leistungen erhalten. Durch die Zeugnisse erhalten auch die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten eine präzise Rückmeldung über die Fortschritte ihrer Kinder. Bei Unklarheiten stehen die Lehrerinnen und Lehrer für Auskünfte bereit.

Die Zeugnisse bilden auch eine der Grundlagen für die Planung des darauffolgenden Schuljahres und dienen bei einem Lehrerwechsel dem zukünftigen Lehrer als Ausgangspunkt der Vorbereitung.

In der Carl-Sandhaas-Schule gibt es keine Noten. Die Zeugnisse werden immer auf die individuellen Lern- und Entwicklungsfortschritte jedes einzelnen Schülers bezogen.

Die Zeugnisse werden ca. 2 Wochen vor Ausgabedatum von der Schulleitung gelesen. Bei unklaren Formulierungen, Fehlern oder Ähnlichem tritt die Schulleitung nochmals mit dem Klassenlehrer in Verbindung. Danach werden die Zeugnisse gesiegelt und in Kopie in der Schülerakte als Jahresbericht abgeheftet.

Das Kollegium hat sich gemeinsame Kriterien und Formatvorlagen zum Erstellen von Zeugnissen erarbeitet, mit denen sowohl die Bildungsbereiche des Bildungsplanes als auch die individuellen Besonderheiten jedes einzelnen Schülers berücksichtigt werden können. Diese Vorgaben stehen jedoch nur den Lehrkräften zum Download bereit.

Förderpläne und Förderplangespräche

 

Im Laufe der ersten beiden Monate eines Schuljahres werden von den Lehrkräften - in der Regel vom Lehrerteam einer Klasse - individuelle Förderpläne für jeden Schüler erarbeitet. Diese Umfassen sowohl allgemeine Entwicklungsbereiche wie Selbständigkeit, Allgemeinverhalten, Arbeitsverhalten und -tugenden aber auch konkrete, fachspezifische Förderbereiche für Mathematik, Deutsch, Sport usw..

Diese Förderpläne werden mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler, ab den höheren Hauptstufenklassen auch gemeinsam mit den Schülern besprochen. Dabei sollen gemeinsame Ziele vereinbart werden, so dass Schule und Elternhaus bei der Förderung und Erziehung "Hand in Hand" voranschreiten. Die Gespräche finden immer zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien statt und dauern pro Schüler ca. 1 Stunde. 

Ein Raster zur Erstellung solcher Förderpläne wurde vom Kollegium entwickelt. Es ist jedoch keine verpflichtende Vorgabe, da sich  sowohl die Arbeitsweise der Kollegen, als auch die Schülerschaft zwischen Grund- und Berufsschulstufe nur schwer in ein gemeinsames Raster einordnen lassen.

 

Als diagnostisches Hilfsmittel wurde vom Kollegium ein Kompetenzprofil entwickelt. Dieses umfangreiche Inventar erfasst Kompetenzen in allen Entwicklungs- und Unterrichtsbereichen. Es ist geeignet den aktuellen Entwicklungsstand fest zu stellen und den nächsten Schritt der Entwicklung in bestimmten Bereichen zu identifizieren.

Aufgrund des sehr umfangreichen Inventars ist die Alltagstauglichkeit eingeschränkt, solange die Items nicht übersichtlicher gefunden werden können. Dies wurde bei der Anwendung mehrfach zurückgemeldet.

Berufswegekonfernzen BWK

 

Ab der Berufsschulstufe finden jährlich sogenannte Berufswegekonferenzen statt. Neben Schüler, Lehrer und Eltern nehmen daran auch die Schulleitung, der Kommunale Soziale Dienst (KSD), der Soziale Dienst der WfbM sowie der Integrationsfachdienst (IFD) teil. In diesen Gesprächen werden berufliche Perspektiven und die Bereiche Wohnen und Freizeit angesprochen. Zunächst werden die Wünsche und Vorstellungen des jeweiligen Schülers erfragt und im Gespräch mit den Vorstellungen der Eltern und den realistischen Möglichkeiten verglichen. Danach wird vereinbart welche Schritte im laufenden Schuljahr unternommen werden und wer, der Anwesenden, den Schüler dabei unterstützt. Alle Beteiligten erhalten ein Protokoll der BWK, in dem die vereinbarten Schritte nochmals festgehalten sind.

Für die BWK wurden mehrere hilfreiche Dokumente entworfen, welche den Lehrkräften zum Download bereit steht.

 

Eltern

 

Der wichtigste Kooperationspartner für die Förderung unserer Schülerinnen und Schüler sind die Eltern. Eltern haben ein großes Interesse daran über die Bemühungen der Schule und über die Fortschritte ihrer Kinder regelmäßig und kompetent informiert zu werden. Umgekehrt sind die Eltern für die Lehrerinnen und Lehrer die Profis in Bezug auf ihre Kinder, welche wichtige Informationen besitzen und über die Wirkungen schulischer Arbeit zu Hause direkt Rückmeldung geben können. Dieser gegenseitige Dialog ist uns an der Carl-Sandhaas-Schule besonders wichtig. Der Informationsfluss findet dabei auf unterschiedlichste Weise statt.

In der Regel werden die alltäglichen Dinge über ein Mitteilungsheft, welches im Schulranzen ist kommuniziert. Telefonate sowie Tür- und Angelgespräche finden selbstverständlich statt. Elternbriefe informieren meist über Dinge, welche die gesamte Klasse oder Schule betreffen.

Der Informationsaustausch mit dem Elternhaus dient bei einigen Schülern auch zur Kommunikationsförderung und ist teil der Unterstützten Kommunikation. Dabei kann auch eine digitale Kamera, ein Sprachausgabegerät (Tonband, Big-Mac o.ä.) oder eine Symboltafel zum Einsatz kommen.

Das Kollegium der Carl-Sandhaas-Schule hat sich (Mindest-)Standards zur Elternarbeit gegeben, welche zum Download für die Lehrkräfte bereit stehen.

 

Baustelle

  • Baustelle01
  • Baustelle02
  • Baustelle03
  • Baustelle04
  • Baustelle05

Moodle

Moodle - Aktuelles - News

 
 
 
Carl-Sandhaas-Schule
Hebelstr. 14a
77716 Haslach
Tel. 07832 - 9748110
Schulkindergarten: 07832 - 9748116
Frühberatung: 07832 - 9748113

Lehrerzugang:

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech