Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech

Unsere Homepage liest markierten Text vor!! Klick den Lautsprecher!   Click to listen highlighted text! Unsere Homepage liest markierten Text vor!! Klick den Lautsprecher! Powered By GSpeech

Einen „abenteuerlichen“ Wandertag hatten die Schüler der Carl-Sandhaas-Schule

Am 9.5.2018 fand der Wandertag der Carl-Sandhaas-Schule statt.

Schon einige Tage zuvor konnten die Schüler sich in verschiedene Wandergruppen eintragen, sodaß jeder, den für ihn passenden sportlichen Schwierigkeitsgrad finden konnte.

Zur Auswahl standen:           „Chill- und Roll-Gruppe“

                                              „Abenteuer-Gruppe“

                                              „Super-Gruppe“.

Ebenso nahm der Schulkindergarten in Kooperation mit dem Waldkindergarten an diesem Wandertag teil.

Bei allen Gruppen stand vor allem der Spaß im Vordergrund. Das Ziel war für alle Wanderer an diesem Tag die Kreuzberghütte beim „Abenteuer“-Weg in Hausach.

Morgens nach Ankunft der Busse trafen sich die Schüler und Lehrkräfte zu einem kurzen Beginn und Einteilung der Gruppen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ging es für einen Großteil der Wanderer nach Hausach, um dann den Anstieg auf „abenteuerlichen Pfaden“ zu wandern.

Unterschiedliche Aufgaben galt es zu erfüllen:

„Toben, turnen, krabbeln und kraxeln nach Herzenslust: Der Abenteuerpfad in Hausach ist ein 3 km langer Kinder-Mitmach-Weg durch die Wälder oberhalb des kleinen Städtchens im Kinzigtal. Gut 20 Bewegungs- und Naturstationen hat die Gruppe „Junges Hausach“ auf dem Erlebnispfad für Kinder gebaut.

Der Erlebnispfad führt auf den Kreuzberg, den Hausacher Hausberg, und zur 800 Jahre alten Burgruine Husen mit wunderbarem Blick auf die Stadt und das Kinzigtal. Der Abenteuerweg animiert zum Rennen, Hüpfen, Balancieren, Springen, Kriechen und Krabbeln.

An den Stationen können sich Kinder austoben und ihre Geschicklichkeit zeigen. Da gibt es einen Palisadenlauf und Erdtunnel, eine Indianerleiter, Wasserspiele am Bach, ein Baumhaus oder die beliebte bunte Schlange zum Balancieren. Und bei wem fliegt der Zapfen mit der Zapfenschleuder am weitesten?“

(Quellenangabe: http://www.hausach.de/Media/Attraktionen/Abenteuerpfad-Hausach)

Natürlich durfte auch eine Vesperpause nicht fehlen, um wieder neue Kräfte zu sammeln.

Alle Gruppen trafen sich um die Mittagszeit gemeinsam auf der Kreuzberghütte um sich dort über die Erlebnisse bei Wurst und Weck auszutauschen.

Es wurde festgestellt, das egal in welcher „Wander –Namens-Gruppe“ die Schüler unterwegs waren, alle Ähnliches erlebt hatten. Eine Mischung aus „Chill-„, „Abenteuer-„ und „Super“-Truppe traf auf alle Gruppen zu.

Nach der Stärkung traten alle Wanderer wieder den Heimweg zur Schule an.

Sicherlich gab es auch Zuhause vieles zu berichten und vielleicht wandern einige der Schüler mit ihren Familien nochmals auf dem Hausacher Erlebnispfad.

  

Die Grundstufe berichtet über Ihre Erlebnisse beim Wandertag.

Wir hatten am Mittwoch einen schönen Wandertag. Lucas M., Lucas S. und Georgeina sind mit anderen Schülern und zwei Hunden (Lotta und Momo) mit dem Zug nach Hausach gefahren. Jakob hat mit Frau Heinrich und anderen Schülern der Schule den Schulbus genommen.

Georgeina:

Mir hat der Wandertag gut gefallen. Ich habe mich noch unterwegs am Zeh verletzt und ein Pflaster bekommen. Unterwegs haben wir eine Pause gemacht und beim Grillplatz gab es eine Wurst mit Weck. Es gab auch noch zum Abschluss ein Erdbeereis. 

Jakob:

Ich hatte beim Wandertag keinen Rucksack, sondern meinen Schulranzen dabei. Aber ich musste ihn auch nicht den Berg hoch tragen. Wir hatten einen Leiterwagen mit Decken und Vesper dabei. Manchmal habe ich versucht im Leiterwagen mit zu fahren. 

Lucas S.:

Der Wandertag war sehr schön. Ich  bin auch mit dem Zug gefahren und war in der "Super-Gruppe" mit Georgeina und Lucas M. und anderen Schülern. Auf dem Weg gab es auch eine Seilbrücke und ich habe mich an einem langen Seil den steilen Berg hochgezogen. Lotta  und Momo haben sich sehr laut angebellt. Ich habe mir die Ohren zugehalten, weil es so laut war.

Lucas M.: 

Mir hat es sehr gut gefallen. Ich durfte die Wanderkarte tragen, die uns den Weg gezeigt hat. Manchmal musste Herr Graff auf die Karte schauen. Ich hatte eine  kurze Hose an und konnte zum Abschluss noch in die "Kinzig" gehen. Das hat mir super gefallen. Bei der Eisdiele habe ich noch ein Eis gegessen. 

Herbstfest 18

  • tiger und br01
  • tiger und br02
  • tiger und br03
  • tiger und br04
  • tiger und br05
  • tiger und br06
  • tiger und br07
  • tiger und br08
  • tiger und br09
  • tiger und br10
  • tiger und br11
  • tiger und br12
  • tiger und br13
  • tiger und br14
  • tiger und br15
 
 
 
Carl-Sandhaas-Schule
Hebelstr. 14a
77716 Haslach
Tel. 07832 - 9748110
Schulkindergarten: 07832 - 9748116
Frühberatung: 07832 - 9748113

Lehrerzugang:

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech